Flipcharts effektiv einsetzen (Nr. 2)

Wie wird das Flipchart bei Präsentationen wirkungsvoll eingesetzt?


 

Visualisierungen sollten Hilfsmittel für die Rede sein, sie dürfen den Redner nicht ersetzen, denn erst dieser füllt die Präsentation mit Leben. Die besten Visualisierungen sind oft die Einfachsten. Für die meisten Präsentationen in Gruppen bis 20 Personen ist das Flipchart ein ideales Medium. Das Flipchart ist nach wie vor ein nützliches Medium in Trainings und Seminaren.

 

Die wichtigsten Vorteile des Flipcharts sind:

Flipcharts benötigen keinen Strom

Wenn genug Papier und Stifte da sind, braucht man sich nicht mehr um die Technik zu kümmern.

 

Flipcharts wirken sehr lebendig und persönlich

Da die Informationen direkt und simultan angeschrieben werden können, wirken Flipchart sehr lebendig und persönlich. Alle Zuhörer können den Entstehungsprozess der Visualisierung beobachten.

 

Flipcharts erlauben Spontanität

Es kann leicht etwas visualisiert werden. Situative Darstellungen und Veränderungen sind schnell möglich.

 

Flipcharts als Gedankenstütze

Hängt man die Charts im Raum auf, können sie eine gute Gedankenstütze für Präsentationsinhalte bilden. Die Zuhörer können häufiger auf die Visualisierungen schauen als beim Overhead.

 

 

16 Tipps fürs Flipchart

1. Überprüfen Sie, dass die Flipcharts von jedem Teilnehmer gesehen werden können. Haben Sie genügend Papier zur Verfügung.

 

2. Nutzen Sie Flipchart-Papier mit Gitterlinien. Dies macht das Schreiben einfacher. Auch Perforierungen an der Oberseite erleichtern das Abreißen der Blätter.

 

3. Entwerfen Sie Bilder und Diagramme zuerst auf einem Din-A4-Papier, bevor Sie es auf das Flipchart zeichnen.

 

4. Zeichnen Sie schwierige Bilder mit einem feinen Bleistift vor, bevor Sie die Filzstifte benutzen. Mit einem Radiergummi sind so leicht Veränderungen möglich und man kann Abstände zwischen Bildelementen besser abschätzen.

 

5. Verwenden Sie Satzfragmente und Schlüsselworte anstatt ganze Sätze niederzuschreiben.

 

6. Bauen Sie das Flipchart links von sich auf, damit Sie beim Schreiben mit der rechten Hand ("Rechtshänder") nicht die Sicht verdecken. Wenn Sie zur Gruppe schauen, sollte das Flipchart links von Ihnen stehen (Rechtshänder), bei Linkshändern sollte es rechts stehen.

 

7. Zwei Flipcharts erleichtern die Arbeit mit vorbereiteten Blättern.

 

8. Geben Sie jeder beschrifteten Seite eine Überschrift.

 

9. Lassen Sie zur besseren Visualisierung Ränder auf dem Flipchart.

 

10. Verwenden Sie Groß- und Kleinschreibung und Druckbuchstaben. Die ist von den Teilnehmern leichter zu lesen.

 

11. Verwenden Sie unterschiedliche Farben, aber nicht mehr als drei. Vermeiden Sie schlecht lesbare Farben wie orange und rosa.

 

12. Mit dem Bleistift können Sie Anmerkungen und Schlüsselbegriffe für den Vortrag vorschreiben, ohne dass es die Zuhörer sehen.

 

13. Fehler können Sie die mit einem kleinen Stück Flipchartpapier überkleben.

 

14. Um Zeit zu sparen, kann es sinnvoll sein, mit vorbereiteten Flips zu arbeiten.

 

15. Mit einer Digitalkamera ist die Dokumentation von Flipcharts einfacher geworden, da man keinen Flipchart-Kopierer mehr braucht.

 

16. Benutzen Sie Stifte mit einer Keilform, damit die Schrift die richtige Schriftstärke ergibt.

 

Autor: Ingo Krawiec, Krawiec Consulting

Zweite, überarbeitete Fassung vom 18.03.2013