Presse

Wir sind im Gespräch!


Wir sind im Gespräch!

Wir haben hier eine Liste von Artikeln, Radiobeiträgen und Fernsehsendungen zusammengestellt, wo wir erwähnt wurden oder beteiligt waren.


Training aktuell , 11/2018

'Lernen heißt erleben und erfahren' - INSTITUT IM INTERVIEW zum 25-jährigen Jubileum

Artikel lesen... »


FAZ.net, 11.02.14

Sorry – aus der Leitung geflogen

Artikel lesen... »


WELT ONLINE, 27.09.12

Wie man sich seinen Chef erziehen kann

Artikel lesen... »


KM Magazin, 07.2012

Das 1 x 1 der Argumentation

Artikel lesen... »


fr-online, 05.05.2011

Den Vorgesetzten verstehen lernen

 


Newsletter Maschinenfabrik Wagner GmbH 01/2011

Train the Trainer für technische Trainer

Artikel lesen... »


Süddeutsche.de, 17.02.2011

Der Chef, das unbekannte Wesen

Artikel lesen... »


Darmstädter Echo, 19.02.2011

Mein Chef, das unbekannte Wesen

Interview


Bauernzeitung, 12/2009

Tipps für eine erfolgreiche Krisenbewältigung

Artikel lesen


Industrieanzeiger, 03/2007

Erfahrungswerte aus dem Meeting-Alltag

Interview


Schweizer Radio DRS 3, 29.03.2007

Wie führe ich meinen Chef

Ein Beitrag im Radio


Markt und Mittelstand, 07/2006 - Es werde Licht

Verkürzter Beitrag

Bei der Gestaltung der Powerpoint-Folien empfiehlt der Mannheimer Kommunikationsfachmann die so genannte "7x7-Regel".

Im Klartext: Maximal 7 Zeilen mit je 7 Worten. Wer mehr Informationen auf den Grafiken unterbringt, verwirrt den Betrachter. Eine einfache, aber wenig bekannte Regel. "80 Prozent der Folien, die ich so sehe, verstoßen gegen dieses einfache Prinzip", sagt Krawiec.

Wichtig seien auch ein einheitliches Layout und ein guter Kontrast zwischen Hintergrund und Schrift. Wer etwa dunkelblaue Schrift auf hellblauem Grund platziert, überfordert den Zuschauer, der sich dann so sehr aufs Lesen konzentriert, dass er dem Vortragenden nicht mehr zuhört.

Ansonsten gilt für das Arbeiten mit Beamern nach Ansicht von Krawiec das, was für jeden guten Vortrag gilt: ausführlich vorbereitet, mit gecheckter Beamer-Technik und einem klaren Konzept präsentiert der Vortragende im Stehen und hält trotz der Technik möglichst häufig Blickkontakt zum Publikum. Eine Fernbedienung, um von einer Folie zur nächsten zu wechseln, kann dabei helfen.

Das klingt alles simpel, wird nach Ansicht des Kommunikationstrainers aber häufig trotzdem falsch gemacht: "Viele Führungskräfte entdecken bei der Anschaffung eines Beamers, dass sie ein Präsentationstraining brauchen". ... Gesamtartikel von Sascha Schwarz


Südwest Fernsehen (SWR), 15.03.2006

Zwei Beiträge zum Thema "Körpersprache" in der Landesschau Baden-Württemberg


FORUM - DAS MLP - MAGAZIN, 29.03.2006 - Den Chef führen

Verkürzter Beitrag:

Chef als Kunden sehen: Finden Sie heraus, was Ihr Chef braucht und wie Sie es ihm liefern können.

Den Chef wie das Wetter akzeptieren. Aktive Beziehung gestalten: Gehen Sie auf Ihren Chef zu.

Selbstvermarktung: Gutes tun und darüber reden.

Beharrlichkeit: Dinge, die stören, ansprechen und am Ball bleiben.

Gute Argumente: Rückgrat zeigen und nicht beim ersten Gegenargument umfallen.

Unabhängigkeit bewahren: Wer sich als abhängig definiert, erreicht wenig.

Netzwerk entwickeln: Vernetzen Sie sich mit Kollegen auch außerhalb des Unternehmens.

…."Wichtig ist, aus der Jammerecke herauszukommen und sich konstruktiv mit der Situation auseinander zu setzen", rät Personaltrainer Ingo Krawiec.

"Man muss sich darüber klar werden, wie lange man im Unternehmen bleiben möchte und was man dort erreichen will", sagt Krawiec.


Buch "Umgang mit Vorgesetzten"

Im Zeitraum Nov. 2005 - Februar 2006 haben 20 Radiosender und 18 Zeitungen über unser Buch berichtet (Die Welt, Westdeutsche Zeitung, Rhein-Zeitung, Bayern 3, Antenne Thüringen usw.).


Hamburger Abendblatt, 04.02.06

"Umgang mit Vorgesetzten" ist Buch der Woche

Artikel lesen... »


Star FM Nürnberg, 29.12.05

Interview über Umgang mit Vorgesetzten


Radio Regenbogen, 02.11.05

Interview über Motivation bei die "Frühstücks-Zwei" mit Jadranka und Pesch


VDI nachrichten, 12.04.02

Damit es mit den Kollegen klappt

Auszüge

... "Das ist ein typischer Fall" meint Ingo Krawiec. Der Mannheimer Managementtrainer rät: Sofort alle an einen Tisch, wobei der Vorgesetzte Konfliktmoderator ist.

 

... "Wenn ich nichts tue, kann ich nicht erwarten, dass sich etwas ändert"
Ingo Krawiec, Krawiec Consulting

 

... "Vorwürfe in Wünsche umzuformulieren", darin sieht Ingo Krawiec den Königsweg.

 

... "Wenn ich nichts tue, kann ich auch nicht erwarten, dass sich etwas ändert", findet Ingo Krawiec.

Gesamtartikel von Andrea Behnke

 

Vom Umgang mit Kritik ...

Auszüge
.... "Zunächst einmal ist Kritik schlicht und einfach Feedback", sagt der Mannheimer Managementtrainer Ingo Krawiec.
... "So muss das Gegenüber Stellung beziehen."

Gesamtartikel von Andrea Behnke

 


MANNHEIMER MORGEN, 08.06.02

Wer Kritik austeilt, muss Kritik einstecken können


PERSONALmagazin, 11/2001

Flipchart & Co. für das perfekte Seminar