Persönliche Lernbilanz

Seminarmethode für das Seminarende - Was sind die nächsten Schritte?


Persönliche Lernbilanz

Ziele:

Konkrete Umsetzungsschritte festlegen
Den Lerntransfer unterstützen
Festigung der Learnings der Teilnehmer

 

Ablauf:

Die Teilnehmer bekommen das Arbeitsblatt „Persönliche Lernbilanz“.
Dort sind folgende Fragen aufgeschrieben:

  • Was waren für mich die wichtigsten Gedanken, Erkenntnisse und Erfahrungen in diesem Seminar?
  • Mit welchen Absichten gehe ich nach Hause?
  • Welche Dinge will ich konkret umsetzen?
  • Wie kann ich mich davon abhalten, die wichtigsten Dinge umzusetzen?

Auf dem Arbeitsblatt wird Platz für die Beantwortung der Fragen gelassen. Der Teilnehmer bekommt zwischen 5-10 Minuten Zeit, die Fragen im Rahmen einer Einzelarbeit für sich zu beantworten. Danach können die Antworten im Plenum geteilt werden oder die Teilnehmer tauschen sich in Paaren aus oder man geht zum Abschluss des Seminars über.

Hier geht es zum Arbeitsblatt: „Persönliche Lernbilanz als PDF“.

 

Kommentar, Tipp:

Durch das schriftliche Formulieren der Absichten und Umsetzungsschritte wird mehr Verbindlichkeit erreicht.

 

Einsatzmöglichkeiten:

Eher beim Verhaltenstraining.

 

Varianten:

Kann kombiniert werden mit der Methode „Lernpartnerschaft“.

 

Dauer:

Ca. 10-15 Minuten, je nach Gruppengröße und Auswertungstiefe.

 

Herkunft:

Unbekannt, Trainertradition, auch in: Sozial kompetent trainieren, Ingo Krawiec, S. 179

 

 

Weitere Seminarmethoden für das Seminarende:

Mein wichtigster Satz - Kurzer prägnanter Abschluss

Brief an mich selbst - Eine Brücke in den Alltag schlagen

Paarreflexion - Gemeinsam das Seminar reflektieren

Persönliche Lernbilanz - Was sind die nächsten Schritte?

Lernpartnerschaften - Kollegen unterstützen sich in der Praxis