Brief an mich selbst

Seminarmethode für das Seminarende - Eine Brücke in den Alltag schlagen


Brief an mich selbst

Ziele:

Förderung des Lerntransfers im Verhaltenstraining
Herausarbeiten von wichtigen Learnings

 

Ablauf:

Im Verhaltenstraining ist die Umsetzung in die Praxis ein großes Problem. Der „Brief an mich selbst“ kann die Umsetzung fördern.
Der Trainer erläutert die Methode. Die Teilnehmer bekommen ein Din A4-Papier und einen Briefbogen.
Sie bekommen nun Zeit, um die wichtigsten Erkenntnisse niederzuschreiben. Den Brief richtet man an sich selbst. Er sollte folgende Themen behandeln:

  • Was habe ich in dem Seminar gelernt?
  • Was waren wichtige Erkenntnisse?
  • Was will ich bis wann umsetzen?

 

Danach sollen die Teilnehmer den Brief in den Briefumschlag legen, diesen verschließen und die eigene Adresse auf den Briefumschlag schreiben. Der Trainer sammelt die Briefe ein, frankiert sie und sendet diese nach einer vereinbarten Zeit an die Teilnehmer (ca. sechs Wochen). Dies soll die Vorsätze wieder in Erinnerung rufen.

 

Kommentar, Tipp:

Es ist selbstverständlich, dass der Trainer nicht das Absenden und den vereinbarten Termin für die Versendung der Briefe vergessen sollte und für die Vertraulichkeit der Inhalte bürgt. Es ist auch möglich, dass ein Teilnehmer oder eine Sekretärin die Briefe versendet (hängt vom Vertrauen ab).

Auch sollten die Teilnehmer nicht zu viele Vorsätze aufschreiben, da sich sonst die Gefahr des Scheiterns erhöht.

 

Einsatzmöglichkeiten:

Eher bei Verhaltenstrainings eine sinnvolle Methode. Eine offene Seminaratmosphäre ist erforderlich.

 

Varianten:

Die Teilnehmer können im Rahmen einer Partnerarbeit den Brief dem Partner vorlesen. Dies kann der Umsetzung mehr Kraft geben

 

Dauer:

Ca. 10-15 Minuten, je nach Gruppengröße und Auswertungstiefe.

 

Herkunft:

Unbekannt, Trainertradition, auch in: Sozial kompetent trainieren, Ingo Krawiec, S. 181
Methodensammlung für Trainerinnen und Trainer, 2015, Peter Dürrschmidt et al., S. 83

 

Weitere Seminarmethoden für das Seminarende:

Mein wichtigster Satz - Kurzer prägnanter Abschluss

Brief an mich selbst - Eine Brücke in den Alltag schlagen

Paarreflexion - Gemeinsam das Seminar reflektieren

Persönliche Lernbilanz - Was sind die nächsten Schritte?

Lernpartnerschaften - Kollegen unterstützen sich in der Praxis