Tagesabschlussrunde

Feedback einholen und Interaktion fördern - Der Klassiker am Tagesende


Tagesabschlussrunde

Ziele:

Feedback einholen zum Seminartag
Rückmeldung zu Stimmung und Learnings der Teilnehmer
Interaktion fördern

 

Ablauf:

Die Tagesabschlussrunde hat Ähnlichkeiten mit dem Blitzlicht. Der Unterschied ist, dass die Gesprächsdauer der Teilnehmer nicht begrenzt ist und der Trainer nachfragen kann. Der Trainer hat Reflexionsfragen auf ein Flipchart geschrieben und eröffnet die Runde. Jeder Teilnehmer soll sich zu den Fragen äußern. Typische Fragen sind:

  • Wie war der Seminartag für Sie?
  • Was war das wichtigste, was Sie gelernt haben?
  • Gibt es Wünsche für den nächsten Tag?
  • Welche Fragen sind noch offen?
  • Was kann ich von dem Gelernten in der Praxis umsetzen?

Es reichen in der Regel zwei Fragen aus.

 

Kommentar, Tipp:

Die Gruppengröße sollte nicht über fünfzehn Teilnehmern liegen, sonst wird es zu langatmig.

 

Einsatzmöglichkeiten:

Am Ende jedes Trainingstages kann eine Tagesabschlussrunde durchgeführt werden. Auch als Seminarabschlussrunde gegen Ende des Trainings möglich.

 

Varianten:

Man kann auch einen Redeball oder einen Redestab rumgehen lassen. Dieser soll deutlich machen, dass jeweils nur derjenige redet, der gerade den Redeball oder Redestab hat.

 

Dauer:

Ca. 10 Minuten, je nach Gruppengröße und Auswertungstiefe.

 

Herkunft:

Unbekannt, Trainertradition, auch in: Sozial kompetent trainieren, Ingo Krawiec, S. 160
Methodensammlung für Trainerinnen und Trainer, 2015, Peter Dürrschmidt et al., S. 81

 

Weitere Seminarmethoden, um Feedback einzuholen:

Blitzlicht - Schnelles Feedback

Stimmungsbarometer - Die Stimmung punkten auf Skala

Tagesabschlussrunde - Der Klassiker am Tagesende